Pressemitteilung vom: 17. Januar 2019

Smartrac launched ‚Green-Tag‘-Programm mit ganzheitlichem Ansatz

Amsterdam (Niederlande), 17. Januar 2019 – Smartrac hat in der vergangenen Woche der Öffentlichkeit sein neues ‚Green Tag‘-Programm vorgestellt. In Ergänzung zur fortlaufenden Optimierung seiner Fertigungsprozesse sowie Minimierung der ökologischen Auswirkungen verpflichtet sich der RFID- und IoT-Spezialist, Transponder herzustellen, deren Nachhaltigkeitsversprechen auch bei strenger Prüfung der Ökobilanz standhalten.


Da RFID Inlays und Tags in immer mehr Anwendungsbereichen und in immer größeren Stückzahlen eingesetzt werden, steigen auch die Ansprüche an deren umweltfreundliche Herstellung und Materialauswahl. Dies gilt auch aus Kundensicht und veranlasst Transponderhersteller, ihre Produkte ökologisch zu optimieren – und Smartrac ist bereit.


Strenge Kriterien für Green-Tags
Smartrac geht mit gutem Beispiel voran und wird daher nur solche Produkte als ‚Green Tags‘ vermarken, die nachweislich folgenden Kriterien entsprechen:

  • Als Trägermaterial muss kunststofffreies und damit recyclingfähiges oder kompostierbares Papier verwendet werden.
  • Antennen dürfen keine Schwermetalle enthalten.
  • Aluminiumantennen dürfen nicht chemisch geätzt werden. Dies ermöglicht das vollständige Recycling von Aluminiumrückständen und führt zu einer erheblichen Verbesserung der CO2-Bilanz.
  • Für gedruckte Antennen darf nur Graphen-basierte Tinte auf wiederverwertbarem oder kompostierbarem Karton verwendet werden.


Zusätzlich muss für jedes Green-Tag-Produkt ein Ökobilanznachweis nach ISO 14040/44 veröffentlicht werden.


Innovative Fertigung als Grundlage
Um kurzfristig ein umfassendes Portfolio an ‚Green Tag‘ RFID-Produkten zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten zu können, führt Smartrac derzeit in enger Zusammenarbeit mit bedeutenden Technologiepartnern verschiedene neuartige Fertigungstechnologien ein.


„Es ist unser Anspruch, RFID-Innovationsführer zu sein und zu bleiben. Ich bin überzeugt, dass unser Green-Tag-Programm für die gesamte RFID-Branche Maßstäbe in Sachen Umweltverträglichkeit setzen wird. Damit entsprechen wir sowohl unserer Verantwortung für unsere Mitmenschen und unseren Planeten als auch den Wünschen unserer Kunden in aller Welt, denen sehr bald wirklich nachhaltige Green-Tag-Produkte zur Verfügung stehen werden“, so Christian Uhl, CEO von Smartrac.


Den ökologischen Fußabdruck optimieren
Smartrac ist seit langem bestrebt, seine Fertigung hinsichtlich wirtschaftlicher und ökologischer Kriterien zu optimieren. Zu diesem Zweck wurden die Fertigungsstätten des Unternehmens in Fletcher (USA), Guangzhou (China), Kulim (Malaysia) sowie in Reichshof-Wehnrath (Deutschland) nach ISO 14001 zertifiziert. ISO-Zertifizierungen dieser Kategorie bieten Unternehmen und Organisationen praktische Werkzeuge, um Umweltauswirkungen zu ermitteln und zu kontrollieren.


Smartrac bietet Produkte gemäß der RoHS-Richtlinie (Beschränkung der Verwendung gefährlicher Substanzen in Elektro- und Elektronikgeräten) des Europäischen Parlaments und Europäischen Rates. Darüber hinaus sind Smartrac-Produkte halogenfrei und erfüllen diese Anforderungen nach den Spezifikationen der Norm IEC 61249-2-21.


Im Rahmen der Fachmesse „NRF 2019 Retail’s Big Show“ vom 13. bis 15. Januar 2019 im Jacob K. Javits Convention Center in New York zeigte Smartrac ausgewählten Kunden auf ihrem Stand (# 2065) erste Muster innovativer Green Tag-Produkte.

 

Über Smartrac:

Smartrac ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der RFID- und IoT-Technologie. Unsere standardisierten und kundenspezifischen Lösungen verleihen Gegenständen und Produkten eine einzigartige digitale Identität und ermöglichen deren sichere Identifizierung, Authentifizierung und Lokalisierung. Mit unserer Lösungsplattform Smart Cosmos verknüpfen wir physische Produkte mit dem Internet der Dinge und unterstützen so unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Unser Angebotsportfolio kommt in einer Vielzahl von Anwendungen und Märkten zum Einsatz, wie z.B. im Automobilbereich, Bibliotheken- und Medienverwaltung, Brand und Consumer Marketing, Car Access, Einzelhandel, Fertigung, Tierkennzeichnung, und viele andere mehr. Forschung & Entwicklung, Produktion und Vertrieb erfolgen über ein eigenes globales Netzwerk. Smartrac hat seinen Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf www.smartrac-group.com, folgen Sie uns auf www.twitter.com/SMARTRAC_NV oder abonnieren Sie unseren vierteljährlich erscheinenden Newsletter.

 

 

Pressekontakt:

Smartrac Technology Group

Karin Fabri

Head of Corporate Marketing & Communications

Telefon: +31 203 050 150 

E-Mail: media.relations@smartrac-group.com

 

Smart Cosmos ist eine registrierte Marke von Smartrac N.V.